Ganzheitliche Gefühlsarbeit / Präsenztraining

Die Gefühle WUT, ANGST, TRAUER und FREUDE haben einzeln jeweils eine sehr starke Energie – d.h. wenn sie nicht zusammenkleben, sondern gesund getrennt sind. Sie können hilfreiche Instrumente sein, die uns im Alltag unterstützen. Sie ermöglichen Klarheit, Entscheidungsfähigkeit, Kraft, Motivation, Leichtigkeit, und Zufriedenheit sowie die Fähigkeit, uns klar und unkompliziert von ungesunden Themen und Situationen abzugrenzen.

Wenn Gefühle zusammenkleben – das können sie prima in vielen verschiedenen Kombinationen miteinander -, so können sie uns hemmen, ausbremsen, träge machen und diverse Gefühls-Mischungen durchleben lassen. Eifersucht, Neid, Isolation, Melancholie, Hysterie, cholerisches Verhalten, Schadensfreude, Leichtsinn, Hass etc. sind nur einige wenige Beispiele für verklebte Gefühle.

Durch die bewusste und aktive Gefühlsarbeit lernen wir die Gefühle Wut, Angst, Trauer und Freude in ihrer Reinheit zu erkennen und voneinander zu trennen um sie dann bei Bedarf ggf. auch gesund einzusetzen. Das riesige Energiepotenzial der einzelnen Gefühle kann uns helfen, notwendige Entscheidungen zu treffen und uns klar und gesund von unvorteilhaften Situationen abzugrenzen. Durch die Ausübung der aktiven Gefühlsarbeit bestimmen nicht mehr unsere Muster und Prägungen aus der Vergangenheit unser Leben und unsere Handlungen, sondern wir selbst sind in der Lage in der Gegenwart die Kontrolle zu behalten und unser Leben vorteilhaft zu gestalten. Wir können uns durch die Anwendung der „Werkzeuge“ der Gefühlsarbeit selbst besser erfassen und sowohl uns als auch Situationen neutraler und objektiv wahrnehmen. Wir bekommen durch die aktive Gefühlsarbeit ein Gefühl dafür, wer wir wirklich sind und was unsere eigenen, authentischen Wünsche und Bedürfnisse sind im Gegensatz zu manchen bisherigen Mustern und Handlungsweisen, die wir übernommen haben.

Durch unterschiedliche Übungen der Gefühlsarbeit lernen wir PRÄSENT zu sein. Wir lernen unsere eigenen und für uns gesunden Grenzen kennen und entdecken dabei zunehmend mehr und mehr unsere wahre, eigene Identität.

Durch verschiedene Experimente wird die Wahrnehmung verfeinert,  durch  Kommunikationstraining, Achtsamkeitsübungen und sachliche Feedbacks können ungesunde Verhaltensmuster und deren Ursachen besser erkannt und konkrete Lösungsansätze zu aktuellen Themen gefunden werden. Die Nebenwirkung der Gefühlsarbeit heißt Klarheit im Alltag über die eigenen Wünsche und Bedürfnisse. Gefühlsarbeit Seminare können inhaltlich unterschiedlich sein, abhängig davon, welche Themen die jeweiligen Teilnehmer „mitbringen“. Die Seminare für Fortgeschrittene haben jeweils 1-2 Schwerpunkte, die ggf. jedoch nach Bedarf der Gruppenteilnehmer vor Ort flexibel ergänzt werden.

TERMINE

Ganzheitliche Gefühlsarbeit / Präsenztraining Grundlagen:
Sa. 16.07. – So .17.07.2016 (20 Ustd.)
Kosten 390,00 –  Wiederholer 290,00 inkl. Material.

Die Förderung durch die Landesregierung ist bei best. Voraussetzungen möglich. Nähere Info: www.bildungspraemie.info  oder www.qualischeck.rlp.de

Anmeldung

Ganzheitliche Gefühlsarbeit / Präsenztraining für Fortgeschrittene  (20 Ustd.)
Sa. 23.04. – So. 24.04.2016 Schwerpunkte: Stressbewältigung / Gewaltprävention
Sa. 22.10 .- So. 23.10.2016 Schwerpunkte: Achtsame, gewaltfreie Kommunikation, Groll-Klärung
Kosten 390,00 – Wiederholer: 290,00 inkl. Material

Die Förderung durch die Landesregierung ist bei best. Voraussetzungen möglich. Nähere Info: www.bildungspraemie.info  oder www.qualischeck.rlp.de

Anmeldung

Sommercamp – ganzheitliche Experimente –  (kann auf die Trainerausbildung angerechnet werden)
17.08.-28.08.2016 auch tageweise (8 Ustd.) buchbar, Kosten pro Tag 155,00 €
Anmeldung

Jugendliche unter 18 J., Studenten bis 25J. und Rentner können auf vorherige Anfrage 50% Ermäßigung erhalten.

Leitung: Susanne Pallagi oder Tatjana Weber